Kreisdirektor Dr. Hörster weist auf die ausführliche Darstellung in der schriftlichen Mitteilung hin.