Herr Mäteling erkundigt sich über die Möglichkeiten, im Rahmen der Freizeitaktivitäten für Flüchtlinge das Angeln zu ermöglichen, ohne die Hürde der Fischereiprüfung nehmen zu müssen.

 

Kreisdirektor Dr. Hörster sagt zu, zu recherchieren, welche zulässigen Möglichkeiten – ggf. unter Einbindung von Vereinen – hier bestehen könnten.