TOP Ö 5: Schnellbusförderung - Einführung von zusätzlichen Schnellbusleistungen

TOP

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 18, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0

1 Dokument

Texte

1.    Die Verwaltung wird beauftragt, für die Schnellbuslinie S 70 die unter Punkt 1 der Sachdarstellung benannten Schnellbusleistungen auf der Grundlage des mit der RVM bestehenden öffentlichen Dienstleistungsauftrags in Auftrag zu geben.

 

2.    Die Verwaltung wird beauftragt für die Einführung folgender zusätzlicher Verkehrsleistungen der Linie S 75

 

a) 6:22 Uhr Bocholt - Münster; 8:00 Uhr Münster - Borken

b) 14:57 Uhr Borken - Münster; 16:00 Uhr Münster - Bocholt

 

            ein wettbewerbliches Verfahren einzuleiten.

 


Frau Dr. Schwenzow erläutert, von den Landesmittel zur Schnellbusförderung solle sowohl der Nord- als auch der Südkreis profitieren. Daher sollen die Linien S 70 und S 75 durch zusätzliche Fahrten aufgestockt werden. Bei der Verwendung der Gelder seien bestimmte Fördervoraussetzungen einzuhalten.

 

Frau Timotijević und Herr Höschler begrüßen grundsätzlich die Fahrtenaufstockungen der Linien, schlagen jedoch vor, die Fahrt der Linie S 75 um 8.00 Uhr von Münster nach Borken über Rhede nach Bocholt zu verlängern. Frau Dr. Schwenzow entgegnet, diesen Vorschlag gerne für die Verkehrsplaner mitaufzunehmen. Anfänglich sollte jedoch erst einmal betrachtet werden, wie die einzelnen zusätzlichen Fahrten durch die Fahrgäste angenommen werden. Die Fahrgastzählungen hierzu könnten gerne im Ausschuss vorgestellt werden. Optimierungen seien dann immer noch möglich.

 

Herr Henrichs lobt die Umsetzung des Halbstundentaktes auf der S 70 und erkundigt sich, ob auf der Strecke eine Beschleunigung vorgesehen werde. Frau Dr. Schwenzow merkt an, dass eine Beschleunigung sich eigentlich nur auf dem Abschnitt Schöppingen – Münster anbiete. D-Fahrten, die parallel zu bestehenden längeren Fahrten zwischen Schöppingen und Münster durchgeführt würden, seien auch nicht durch die Förderrichtlinie abgedeckt.

 

Der Ausschuss für Verkehr und Bauen empfiehlt dem Kreisausschuss/Kreistag, Folgendes zu beschließen:


Beschluss:                              einstimmig beschlossen

                                               18 Ja-Stimmen

                                                 0 x Nein-Stimmen

                                                 0 x Enthaltungen