TOP Ö 7: Schnelle Fahrradmobilität im Münsterland - Veloroutenkonzept im Kreis Borken

TOP

Beschluss: Sonstiges (s. Niederschrift)

Abstimmung: Ja: 18, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0

1 Dokument

Texte

  1. Der Sachstandsbericht zum Veloroutenkonzept wird zur Kenntnis genommen.

 

  1. Die Verwaltung wird beauftragt, ein Veloroutenkonzept unter Einbindung eines Planungsbüros zu erstellen.

 

  1. Der Ausschuss für Verkehr und Bauen benennt aus seiner Mitte drei Personen sowie drei Stellvertretungen als Vertreter/innen für die Planungsgruppe.

 


Herr Himmel begrüßt das Verfahren, die schnelle Fahrradmobilität im Münsterland auszubauen. Er bittet bei dem Prozess den ZVM Mobilität miteinzubinden, da dem Zweckverband für die Umsetzung solch eines Projektes Finanzmittel vorliegen müssten.

 

Frau Dr. Schwenzow begrüßt die Einbindung der Politik in die Planungsgruppe zum Veloroutenkonzept. Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN als auch die SPD-Fraktion wünschen jeweils eine Person für die Planungsgruppe stellen zu können (Herr Henrichs; Herr Höschler). Die Verwaltung entspricht diesem Wunsch. Auch die CDU-Fraktion benennt eine Person für die Arbeitsgruppe (Herr Himmel). Die CDU-Stellvertretung werde von der FDP-Fraktion übernommen (Herr Gebing).

 

Die Beschlussvorschlags-Nummer 3 wird wie vereinbart von zwei Personen und zwei Stellvertretungen in drei Personen und drei Stellvertretungen abgeändert.

 

Der Ausschuss für Verkehr und Bauen empfiehlt dem Kreisausschuss/Kreistag, Folgendes zu beschließen:


Beschluss:                              einstimmig beschlossen

                                               18 x Ja-Stimmen

                                                 0 x Nein-Stimmen

                                                 0 x Enthaltungen