Betreff
Bestellung eines Naturschutzbeauftragten für den Dienstbezirk Borken IV
Vorlage
0072/2020/KREIS
Art
Beschlussvorlage

Der Beirat bei der Unteren Naturschutzbehörde schlägt vor, Herrn Stefan Pölling, 46325 Borken, Ludgeristr. 5, zum Naturschutzbeauftragten für den Dienstbezirk Borken IV zu bestellen.


Rechtsgrundlage:

§ 69 des Gesetzes zum Schutz der Natur in Nordrhein-Westfalen (Landesnaturschutzgesetz – LNatSchG NW), in der Fassung der Bekanntmachung vom 15. November 2016 (GV NRW. Seite 933) in der zur Zeit geltenden Fassung

Sachdarstellung:

Der Naturschutzbeauftragte für den Dienstbezirk Borken IV, Herr Tom Hilvert, möchte seine ehrenamtliche Tätigkeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt aufgeben. In einer Mail Ende Juli 2019 teilte er mit, dass er aus der Aufgabe als Naturschutzbeauftragter entlassen werden möchte. Bis zur Bestellung eines Nachfolgers will er die Tätigkeit im Rahmen seiner Möglichkeiten weiterführen.

Die Stadt Borken wurde daraufhin mit  Schreiben vom 01.08.2019 angeschrieben, einen fachlich qualifizierten und interessierten Bürger als Nachfolger für Herrn Tom Hilvert vorzuschlagen.

Die Stadt Borken hat daraufhin die frei werdende Stelle in der Naturschutzwacht für den Dienstbezirk Borken IV öffentlich ausgeschrieben. Insgesamt sind sechs Bewerbungen bei der Stadt für die ehrenamtliche Tätigkeit des Naturschutzbeauftragten eingegangen.

Eine Vorauswahl wurde dahingehend getroffen, als dass die Bewerber aus Weseke kommen sollten, da der Außenbereich von Weseke einen Großteil des Dienstbezirks darstellt. Nach dieser Vorauswahl sind noch drei Bewerber verblieben, die von der Stadt zu einem persölichen Gespräch eingeladen wurden. An diesem Gespräch haben der erste Beigeordnete und der Ausschussvorsitzende des Umwelt- und Planungsausschusses teilgenommen.

Aus diesem Gespräch ist Herr Stefan Pölling, 46325 Borken, Ludgeristr. 5, als geeignetster Bewerber hervorgegangen. Diese Entscheidung wurde vom Umwelt- und Planungsausschuss am 04.03.2020 bekräftigt.

Herr Stefan Pölling ist 50 Jahre alt. Er kennt viele Weseker Bürger und ist gerne auch für den Heimatverein Weseke aktiv.

Herr Pölling ist seit vielen Jahren und Mitglied im Hegering Borken-Weseke. Sein Dienstbezirk ist ihm allein aus diesem Grund schon sehr gut bekannt.

Herr Pölling war im Verfahren zur Neubesetzung der Landschaftswacht Anfang 2016 bereits einmal als möglicher Kandidat neben Herrn Tom Hilvert von der Stadt Borken vorgeschlagen worden. Damals wurde Herr Hilvert mit einer Stimmenmehrheit von 1 Stimme vom Beirat als Landschaftswart für den Bezirk Borken IV vorgeschlagen und anschließend ernannt.

Nach § 69 LNatSchG NW sollen die Beauftragten für den Außendienst /Naturschutzbeauftragte) auf Vorschlag des Beirates bei der Unteren Naturschutzbehörde bestellt werden.

In der Praxis hat es sich bewährt, dass die jeweilige Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung dem Beirat einen fachlich qualifizierten und interessierten Bürger vorschlägt. Dieser Verfahrensweise hat der Beirat in der Vergangenheit regelmäßig zugestimmt.

Die Stadt Borken hat die vakante Stelle des Naturschutzbeauftragen erneut öffentlich ausgeschrieben. Von insgesamt sechs Bewerbern wurde Herr Stefan Pölling ausgewählt.

 

Entscheidungsalternative(n):

Ja

Der Beirat bei der Unteren Naturschutzbehörde benennt einen eigenen Kandidaten.

 


Finanzielle Auswirkungen:

Der Aufwand von 35,00 Euro/mtl. ist im laufenden Budget finanziert:

Ja

Es entstehen Folgewirkungen, die eine Veränderung des Budgets in Folgejahren verursachen:

Nein

Wenn ja, wofür ? – Voraussichtlich in welcher Höhe ?