Betreff
Antrag zu den Beschlussvorlagen zur Vergabe des Linienbündels BOR 10 Sitzungsvorlagen 0301/2022/KREIS und 0308/2022/KREIS)
Vorlage
0366/2022/KREIS
Art
Antrag Bündnis 90/DIE GRÜNEN

Die Linie 781 wird zum RegioBus mit einer annähernden stündlichen Bedienung aufgewertet. Unter Berücksichtigung von schulischen und betrieblichen Belangen können die Abstände zwischen den Fahrten ausnahmsweise bis zu 90 Minuten betragen. Die Verwaltung wird beauftragt entsprechende Anpassungen an den Liniensteckbriefen und Fahrplanentwürfen vorzunehmen.

 


Sachdarstellung:

Durch die Fortführung der aus Coesfeld kommenden und derzeit in Legden endenden Fahrten bis Gronau ist im Fahrplanentwurf bereits eine deutliche Aufwertung der Linie auch auf Gebiet des Kreis Borken zu erkennen. Allerdings lässt sich bei der Verteilung der Fahrten im Tagesverlauf auch außerhalb des Schulverkehrs keine stringente Taktung erkennen. Die Abstände der Fahrten zueinander variieren zwischen einem ½h-Takt in der nachfrage-schwachen Zeit zwischen 11 und 12 Uhr bis hin zu einem 2h-Takt, u.a. ausgerechnet in der Hauptverkehrszeit zwischen 15 und 18 Uhr. An schulfreien Tagen entsteht sogar eine 2½h-Taktlücke in der Mittagszeit zwischen 12:01 und 14:39.

Um diese Taktlücken zu schließen sind folgende Änderungen notwendig:

-       zusätzliche Fahrten um 9:01 (statt 11:34) und 17:01 ab Coesfeld in Richtung Gronau

-       zusätzliche Fahrt um 15:38 ab Gronau in Richtung Coesfeld

-       Durchführung der Fahrt um 13:19 ab Coesfeld in Richtung Gronau auch an Ferientagen

-       zusätzliche Fahrt an Ferientagen um 13:38 ab Gronau in Richtung Coesfeld (an Schultagen werden bereits alle Teilabschnitte in diesem Zeitfenster bedient)

Der daraus resultierende Mehrumfang gegenüber den vorgelegten Liniensteckbrief entspricht somit je eine Fahrt pro Fahrtrichtung an Schultagen bzw. je zwei Fahrten pro Fahrtrichtung an Ferientagen.

An Wochenenden und Feiertagen gibt es hingegen bereits eine schlüssige Vertaktung und somit keinen Änderungsbedarf.

Mit freundlichen Grüßen

Richard Henrichs

Vera Timotijević

Robert Brandt