Betreff
Anfrage der UWG-Fraktion zum Antrag 07-01 vom 02.02.2024: Beschaffung eines weiteren Trailers für die Geschwindigkeitsmessung
Vorlage
0062/2024/KREIS
Art
Anfrage UWG-Fraktion

 

Sachdarstellung/Begründung:

Der og Antrag wurde unter Pkt Ö 2.1 im Ausschuss für Verkehr und Bauen vom 05.02.2024 zur Beratung in den KA vom 07.03.2024 ohne Beschluss vertagt. Bezugnehmend auf den Antrag ergeben sich für uns weitere Fragestellungen, um deren Beantwortung wir bis zur Beratung im KA bitten.

 

01.  Wieviele mobile Messstationen sind im Kreis Borken im Einsatz?

02.  Sind in den nächsten 1-3 Jahren Ersatzbeschaffungen aufgrund technischer Weiterentwicklungen geplant? Wenn "Ja" bitte um Kostenschätzung der Anlagen ergänzen.

03.  Wieviele Mitarbeiter sind mit welchem Stundenumfang in die mobilen Geschwindigkeitsmessungen (bezogen auf den Aufbau, Transport, Einmessung und Betrieb der mobilen Anlagen) eingebunden?

04.  Welche Vorteile sieht die Verwaltung bei einem teilstationären Trailer gegenüber der mobilen Geschwindigkeitsmessung?

05.  Sind für mobile Geschwindigkeitsmessungen immer genügend Mitarbeiter vorhanden, bzw. wie hoch ist die Ausfallqutote?

06.  Könnten Mitarbeiter die in der Geschwindigkeitsmessung eingesetzt sind auch in anderen Bereichen eingesetzt werden? Wenn ja, welche kämen hier ggf. in Frage?

 


 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez.

 

Jörg von Borczyskowski

(Vorsitzender UWG / Stadtparteifraktion)