Betreff
Personalkonzept für das zukünftige Kulturhistorische Zentrum Anfrage der SPD-Fraktion vom 08.02.2012
Vorlage
0070/2012
Art
Anfrage SPD-Fraktion

Sachdarstellung:

In den oben angeführten Sitzungen soll eine Grundsatzentscheidung zum Kulturhistorischen Zentrum getroffen werden. In der Sitzungsvorlage zur Sitzung des Ausschusses für Kultur und Sport wird von Folgekosten in Höhe von 315.000 € p.a. gesprochen. Daran hat die SPD - Fraktion doch erhebliche Zweifel, insbesondere für den Bereich zukünftige Personalkosten, die in der Projektstudie mit einem Mehraufwand von 150.000 € p.a. beziffert werden.

Dazu stellt die SPD - Kreistagsfraktion folgende Fragen:

1.    Welche Qualifikation und welche Aufgaben haben die derzeit 12,5 Personalstellen für das Hamaland – Museum, Kreisarchiv, Landeskundliches Institut und Kultur/Heimatpflege? Welcher Besoldungsgruppe/Entgeltgruppe gehören die Beschäftigten an?

2.    Wie sieht das Personalkonzept für das künftige Kulturhistorische Zentrum aus?

3.    Welche Qualifikation müssen die zusätzlichen Mitarbeiter/innen haben?

4.    Welcher Besoldungsgruppe/Entgeltgruppe würden die zukünftigen Mitarbeiter/innen angehören?

 

Mit freundlichen Grüßen

Ursula Schulte