Betreff
Zeitplanung für die Nahverkehrsplanung
Vorlage
0205/2016
Art
Beschlussvorlage

Die Zeitplanung zur Nahverkehrsplanung wird zustimmend zur Kenntnis genommen.

Sachdarstellung:

Das Planungsbüro plan:mobil hat am 07.06.2016 im Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Bauen die Zeitplanung des Nahverkehrsplanes dargestellt. Dieser Zeitplan kann wie folgt konkretisiert werden:

 

 

Bestandsaufnahme und Bilanzierung                                                     Juli- Oktober 2016

 

Seit dem 08.07. 2016 erfolgt die Beteiligung der kreisangehörigen Städte und Gemeinden, der Verkehrsunternehmen, Institutionen und Verbände sowie der benachbarten Aufgabenträger.

 

 

Leitbild und Qualitätsstandards                                                    September- Januar 2017

 

Für September wird die Beteiligung der Öffentlichkeit angestrebt. Die Öffentlichkeit erhält die Möglichkeit, auf einer online-Plattform Anregungen und Hinweise zur Nahverkehrsplanung zu geben. Die konkrete Abwicklung wird in der Sitzung der Projektgruppe am 05.09.2016 abgestimmt.

 

Auf der Planungsstufe „Leitbild und Qualitätsstandards“ wird in erster Linie die Herausarbeitung eines kreisweiten Standards für den Buslinienverkehr angestrebt. In diesem Planungsstadium wird ausgehend von den Standards der 2. Nahverkehrsplanung u.a. geklärt, welche Taktdichte, Zeitfenster (Spätverkehre/Wochenendverkehre) im ÖPNV vorgegeben werden sollen.

 

Vor der Beteiligung der politischen Gremien sollen im Rahmen einer ersten Regionalkonferenz die kreisangehörigen Städte und Gemeinden, Verkehrsunternehmen und Interessenverbände (Behindertenverbände/Fahrgastverbände) und der Münsterland e.V. zu diesen Fragestellungen in Form eines Workshops angehört werden. Außerdem werden  die Teilnehmer gebeten, weitere Hinweise und Anregungen zum ÖPNV-Angebot und dessen Weiterentwicklung zu geben. 

 

Als Termin für die Regionalkonferenz ist der 25.10.2016 vorgesehen. In diesem frühen Planungsstadium findet eine kreisweite Veranstaltung statt. Für die späteren Planungsstufen sind Regionalkonferenzen für jeweils zwei verkehrlich und strukturell zusammengehörende Teilräume (Nord- und Südkreis) vorgesehen.

 

Für den 07.11.2016 ist die Behandlung des Leitbildes und der Qualitätsstandards sowie der Erarbeitung des weiteren Handlungsbedarfs in der interfraktionellen Arbeitsgruppe vorgesehen.

 

Am 22.11.2016 erfolgt schließlich die Beratung im Ausschuss für Verkehr, Wirtschaft und Bauen.

 

 

Bewertung (Stärken-Schwächen-Analyse)                                Oktober – Dezember 2016

 

 

Verkehrsprognose und Entwicklungskonzept                                        Januar – Mai 2017

 

·         Regionalkonferenzen

·         Politische Gremien

 

 

Wirkungsanalyse                                                                                                   Mai 2017

 

 

Linienbündelung                                                                                         Mai – Juni 2017

 

·         Regionalkonferenzen

·         Politische Gremien

 

 

Entwurf NVP                                                                                                         Juli 2017

 

·         Politische Gremien

 

Entscheidungsalternative(n):

Ja

 

Nein

Wenn ja, welche ?

Finanzielle Auswirkungen:

keine